@kbeautyhouse.de
Gratis Tester
Schnelle Lieferung

Wie funktionieren Wimpernseren?

Lange, dichte und verführerisch geschwungene Wimpern – Davon träumen wahrscheinlich die meisten und in vielen Fällen sieht die Realität ein wenig anders aus. Die tägliche Verwendung von Eyeliner und Mascara, das allabendliche Abschminken und natürlich auch die genetische Veranlagung führen oft zu eher kurzen und phasenweise lichten Wimpern.
In diesem Fall schaffen Wimpernseren Abhilfe, die schon nach wenigen Wochen längere und dichtere Wimpern versprechen. Wir erklären deshalb heute, wie diese Seren funktionieren und welche Inhaltsstoffe dafür sorgen, dass die Wimpern optimal gepflegt sind und einen extra Wachstumsboost bekommen.

Wimpernwachstum verstehen- Die verschiedenen Phasen
Unser Wimpernwachstum besteht aus 4 verschiedenen Phasen. In der anagenen Phase wird die Wimper sozusagen im Haarfolikel angelegt. Man kann einen kleinen Punkt oder ein Mini Härchen am Wimpernkranz erkennen. Die 2. Phase ist die für die Optik wichtigste Phase, die sogenannte katagene Phase, oder auch Wachstumsphase. Hier wächst die Wimper in einem Zeitraum von ca 3 Monaten zu ihrer vollen Länge heran.
In der darauf folgenden telogenen Phase geht die Wimper in eine Ruhephase. Sie ist zu dem Zeitpunkt voll entwickelt und wächst nicht mehr weiter. Diese Phase dauert nochmal ungefähr 100 Tage.
Die letzte Phase im Zyklus ist die sogenannte exogene Phase, in der wie Wimper schlussendlich ausfällt. Danach beginnt das Ganze wieder von vorne.

Wie können Seren die Wimpern verlängern?
Die meisten Wimpernseren setzen an verschiedenen Punkten an. Zum einen soll die Wachstumsphase verlängert werden, damit die Wimpern länger wachsen und somit auch optisch länger werden. Das passiert meist entweder mittels Prostaglandin, oder dem natürlich gewonnenen Black-Sea-Rod-Oil. Beide Stoffe wirken hormonähnlich und verlängern die Wachstumsphase der Wimpern. Viele Seren kommen jedoch mittlerweile auch ohne diese Stoffe aus und versprechen trotzdem eine deutlich sichtbare Verlängerung und Verdichtung der Wimpern.
Außerdem werden die Wimpern gekräftigt, damit sie möglichst lange am Folikel festhalten und das Ausfallen herausgezögert werden kann. Aufhalten kann man es leider nicht.
Diese Stärkung der Wimpern erreicht man beispielsweise durch Hyaluronsäure, verschiedene Peptide und Aminosäuren, oder Kollagen.
Wir sind große Fans des Benton Honest Eyelash Serum. Das Enthält eben jene Peptide, Aminosäuren und Hyaluronsäure für besonders starke und elastische Wimpern. Da es komplett ölfrei ist, kann es auch in Kombination mit Lash Extensions verwendet werden und  löst diese nicht ab. Die handliche Dual-Brush hat sowohl eine kleine Ball-Tip für die Wimpernansätze als auch die normale Screw-Bürste für die Wimpern-Zwischenräume.

Wie wendet man ein Wimpernserum richtig an?
Ein Wimpernserum sollte man einmal täglich anwenden. Entweder abends nach der Skincare Routine, oder aber morgens nach dem Schminken. Letzteres kann vor allem bei empfindlichen Augen von Vorteil sein, da abends beim anschließenden Schlafen Produkt ins Auge kommen und diese reizen kann. Grundsätzlich sind Wimperseren wie das BENTON Honest Eyelash Serum aber so mild formuliert, dass man in den meisten Fällen keine Probleme mit den Augen bekommen sollte. Trotzdem sollte man natürlich darauf achten, dass beim Auftragen kein Produkt ins Auge gelangt.
Die meisten Seren werden direkt über dem Wimpernkranz aufgetragen. Dazu benötigt man nur ganz wenig Produkt. Das BENTON Honest Eyelash Serum hat dafür eine Ball Tip und außerdem noch eine Screw-Brush mit der das Produkt anschließend wie eine Mascara verteilt werden kann, um die Wimpern optimal mit allen Nährstoffen zu versorgen und zu pflegen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Nicht verfügbar
MISSHA No Retouch Lash Serum MISSHA No Retouch Lash Serum
Inhalt 10 Gramm (190,00 € * / 100 Gramm)
19,00 € *
In den Warenkorb