@kbeautyhouse.de
Gratis Tester
Schnelle Lieferung

Korean Beauty Blog


Hier erfahrt ihr alles über Koreanische Hautpflege und die Star Produkte wie Ampullen, Seren, Hautcremes und Tuchmasken. K-Beauty-Inhaltsstoffe und ihre besondere Anwendung für trockene oder empfindliche Haut finden hier genauso eine Plattform wie die Anwendung der einzelnen Skincare Schritte.

Hier erfahrt ihr alles über Koreanische Hautpflege und die Star Produkte wie Ampullen, Seren, Hautcremes und Tuchmasken. K-Beauty-Inhaltsstoffe und ihre besondere Anwendung für trockene oder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Korean Beauty Blog


Hier erfahrt ihr alles über Koreanische Hautpflege und die Star Produkte wie Ampullen, Seren, Hautcremes und Tuchmasken. K-Beauty-Inhaltsstoffe und ihre besondere Anwendung für trockene oder empfindliche Haut finden hier genauso eine Plattform wie die Anwendung der einzelnen Skincare Schritte.

Schmerzende Pickel, Rötungen und im schlimmsten Fall sogar dauerhafte Narben – Akne kann einem das Leben schwer machen und wer selbst darunter leidet oder gelitten hat, wird wissen, wie sehr einen dieser Hautzustand im Alltag beeinflussen kann. Das Abdecken dauert und auch bei der Skincare Routine gilt es einiges zu beachten, um die eh schon gerötete und geschädigte Haut nicht noch mehr zu stressen. Auch bei der täglichen Reinigung aknegeschädigter Haut gilt es einiges zu beachten und wir verraten deshalb heute alle Do’s & Dont’s zur Gesichtsreinigung bei Akne.
Pickel sind lästig, können schmerzen und außerdem ziemlich am Selbstbewusstsein und somit an der Laune kratzen. Pickel ist jedoch nicht gleich Pickel und wir wollen deshalb heute einer ganz bestimmten Akne Form auf den Grund gehen, die eigentlich gar keine Akne ist. Es geht heute um „Fungal Akne“, die durch einen Pilz ausgelöst wird, den wir alle auf der Haut tragen und die natürlich anders behandelt werden muss, als die übliche Akne.
Pickel sind nervig, mitunter schmerzhaft und können einem neben dem äußeren Erscheinungsbild auch massiv auf die Laune schlagen. Sie tauchen außerdem gerne dann auf, wenn man sie am wenigsten brauchen kann, beispielsweise vor einem Date, einem wichtigen Job Termin oder einem privaten Event.
Dabei hält sich die Annahme, dass das schlimmste, was man tun kann, den Pickel selbst auszudrücken ist, hartnäckig. Aber ist das wirklich so? Und was bewirken Pickel Patches? Können sie vielleicht den Ganz zur Kosmetikerin / zum Kosmetiker ersetzen und wird man den Pickel damit sogar über Nacht los? Wir haben uns heute mit einigen Pickel Mythen beschäftigt und verraten, was wirklich hilft und wovon man in Eigenregie lieber die Finger lassen sollte.
Mittesser oder Blackheads hatte wahrscheinlich jede*r schon mal und mit den falschen Produkten die fiesen schwarzen Punkte können sehr sichtbar und unangenehm werden. Doch was genau sind Mitesser eigentlich, welche Arten von Mitessern gibt es und was kann man dagegen tun? Wir erklären heute die Unterschiede, welche Ursachen es gibt und verraten, wie man Mitesser erfolgreich und langfristig los wird.
Body Acne, oder auch Bac(k)ne genannt, wenn sie sich am Rücken befindet, ist nervig und unangenehm, kann aber prinzipiell jede*n treffen. Die Ursachen sind vielfältig, genauso wie die Behandlung, weshalb wir die häufigsten Ursachen heute etwas genauer vorstellen wollen und verraten, was man gegen lästige Pickel am Körper tun kann.
Geschädigte Haut, beispielsweise durch Akne, übermäßige UV Strahlung oder andere Entzündungen, kann nicht nur optisch sehr belastend sein, sondern zudem auch unangenehm und schmerzhaft. Wir wollen deshalb heute die Bedürfnisse gestresster und geschädigter Haut etwas genauer vorstellen und verraten außerdem, welche Pflegeserien sich dafür besonders gut eignen.
BHA, Salicylsäure, die meisten haben das schon mal gehört und fast immer steht es irgendwie in Verbindung mit Unreinheiten, Akne und Pickeln. Wir gehen dem Inhaltsstoff BHA deshalb heute etwas genauer auf den Grund und beantworten die häufigsten Fragen dazu
Madecassoside ist ein besonders wertvoller Inhaltsstoff der Tigerpflanze, die wegen ihrer beruhigenden, heilenden Wirkung von vielen Koreanern sehr geschätzt wird. Seinen Namen hat Tigergras von den großen Raubkatzen, die sich bei Verletzungen an der Pflanze reiben und so Linderung erfahren.