Gratis Tester
@kbeautyhouse.de
Schnelle Lieferung

Skincare Basics – Warum du den Fokus immer auf deine Hautbarriere legen solltest

Retinol, chemische Peelingsäuren, Ceramide, Centalle Asiatica – Es gibt so viele tolle Wirkstoffe und Produkte auf dem Markt und wir kennen es selbst am besten: Wenn man gerade damit beginnt, sich intensiver mit dem Thema Hautpflege auseinander zu setzen, möchte man am liebsten direkt alles auf einmal benutzen. Nicht selten führt das jedoch schnell zu einer Überforderung der Haut und damit erst mal nicht zum erhofften Ergebnis. Wir wollen uns heute deshalb nochmal auf die Skincare Basics besinnen und verraten, warum es so unglaublich wichtig ist, den Schutz der Hautbarriere an oberste Stelle zu stellen und es mit den Active Ingredients nicht zu übertreiben. 

Die Hautbarriere – Was ist das überhaupt?
Die Hautbarriere schließt den Körper gegenüber der Umwelt ab und schützt ihn vor allerlei schädlichen äußerlichen Einflüssen. Dazu gehören zum Beispiel UV Strahlung, Hitze und Kälte, aber auch Viren, Bakterien oder Pilze. Auf der obersten Hautschicht finden sich dafür ebenfalls eine Vielzahl an Bakterien, die dafür sorgen, dass die Hautbarriere intakt und funktionsfähig bleibt. Das nennen wir Mikrobiom der Haut. Ist die Hautbarriere intakt, fühlt sich die Haut glatt und geschmeidig an und wirkt durchfeuchtet und prall. Eine geschädigte Hautbarriere hingegen erkennt man an einem trockenen und rauen Gefühl, sowie der Neigung zu Rötungen und Reizungen. Bei einer geschädigten Hautbarriere können reizende Stoffe, Viren oder Bakterien leichter in die Haut eindringen und Feuchtigkeit wird nicht so gut gespeichert. Das ist also ein Hautzustand, um den sich schleunigst gekümmert werden sollte. 

So verhinderst du, dass deine Hautbarriere geschädigt wird
Ursachen für eine geschädigte Hautbarriere gibt es mehrere, einer der häufigsten ist jedoch die zu häufige und/oder zu hoch konzentrierte Anwendung von Active Ingredients wie Retinol oder chemischen Peelingsäuren. Der häufigste Fehler ist also, es direkt komplett zu übertreiben und wir wissen selbst sehr gut, wie schwierig es ist, das nicht zu tun. Wenn man neu in die (korean) Skincare Welt eintaucht, gibt es einfach so viele spannende Produkte und man möchte am liebsten direkt alles auf einmal ausprobieren. Wir können jedoch nur raten, diesen Fehler nicht zu machen und Produkte zum einen immer langsam in die Routine einzuschleichen und zum anderen mit niedrigen Konzentrationen zu beginnen.
Ein Beispiel: Wer unter Unreinheiten, vergrößerten Poren oder fettiger Haut leidet, kann hier oft mit einem Salicylsäure Peeling viel ausrichten. Statt jedoch direkt täglich hochkonzentriert BHA zu benutzen, sollte man zunächst mit einem niedrig konzentrierten Produkt beginnen, das der Haut außerdem Feuchtigkeit spendet und beruhigend wirkt. Ein gutes Einsteiger BHA ist der BENTON Aloe BHA Skin Toner mit 0,5% Salicylsäure und Aloe Vera Extrakt.
Wer erstmals Retinol benutzt, sollte das ebenfalls auf keinen Fall direkt täglich verwenden, sondern erst mal nur 1 mal die Woche. Die Anwendung kann dann auf bis zu 3 mal die Woche gesteigert werden. Außerdem sollte immer nur ein Active pro Routine angewendet werden, also zum Beispiel entweder Retinol, oder chemische Peelingsäuren, aber niemals beides am gleichen Tag.
Beachtet man all das nicht, führt das in fast allen Fällen früher oder später zu einer geschädigten Hautbarriere und dann wird es mühsam, diese wieder zu reparieren. Übrigens kann man die eigene Toleranz bestimmten Wirkstoffen gegenüber auch trainieren und dann nach und nach höhere Konzentrationen verwenden. Hier sollte man aber in jedem Fall langsam vorgehen. 

Das kannst du tun, um deine Hautbarriere zu stärken
Neben Stoffen, die die Hautbarriere potenziell belasten und daher nicht zu häufig angewendet werden sollte, gibt es natürlich auch solche, die die Hautbarriere stärken und daher gerne häufig angewendet werden dürfen. Dazu gehören beispielsweise Ceramide. Das sind Fette, die natürlicherweise in unserer Haut vorkommen und einen Großteil zu einer intakten Hautbarriere beitragen. Sie können auch maßgeblich die Regeneration beschleunigen, sollte die Hautbarriere doch mal gelitten haben. Du findest sie zum Beispiel im ITSSKIN Power 10 Formula VB Effector "Cera Guard". Die Formulierung mit 72% V-CERAGUARD WATER™, einem patentieren Inhaltsstoff aus Ceramide NP und Erbsenextrakt, sowie Panthenol (ein Vitamin B5 Derivat) versorgt die Haut mit Proteinen und Mineralien und helfen dabei, die hauteigene Schutzbarriere zu stärken. Zudem nähren und schützen 17 Aminosäurearten die Hautzellen. Die Formel stärkt die Haut von innen heraus und versorgt sie mit reichlich Feuchtigkeit. Wir empfehlen, dieses oder ein ähnliches Produkt mindestens 3 mal die Woche anzuwenden, um die Haut vor Reizungen zu schützen und die Hautbarriere nachhaltig zu stärken. Denn ohne eine starke und intakte Hautbarriere nützen leider alle Actives dieser Welt nichts, weshalb die Hautbarriere immer im Fokus stehen sollte!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BENTON Aloe BHA Skin Toner BENTON Aloe BHA Skin Toner
Inhalt 0.2 Liter (99,00 € * / 1 Liter)
19,80 € *
Ein Hautbarriere stärkendes Serum der Marke It's Skin. ITSSKIN Power 10 Formula VB Effector "Cera Guard"
Inhalt 0.03 Liter (500,00 € * / 1 Liter)
15,00 € *
Eine barrierestärkende Creme der Marke Coxrx mit Ceramide COSRX Balancing Comfort Ceramide Cream
Inhalt 0.08 Liter (312,50 € * / 1 Liter)
25,00 € * 30,00 € *