@kbeautyhouse.de
Gratis Tester
Schnelle Lieferung

Probleme von Hyaluronsäure und ihre Alternativen

Hyaluronsäure ist aktuell wohl einer der gehyptesten Inhaltsstoffe in der Hautpflege. Es gibt kaum einen Wirkstoff, der Feuchtigkeit so gut bindet und die Haut so toll durchfeuchtet, wie Hyaluronsäure, weshalb wir große Fans von Hyaluronprodukten, wie beispielsweise der ISNTREE Hyaluronic Acid Reihe oder den MISSHA Super Aqua Ultra Hyalron Produkten sind. Hyaluronsäure kann man jedoch auch überdosieren und man kann die Wirksamkeit mit der richtigen oder falschen Anwendung beeinflussen, weshalb wir heute etwas genauer auf die Probleme der Hyaluronsäure eingehen und außerdem eine pflanzliche Alternative vorstellen wollen.

Was passiert, wenn man Hyaluronsäure überdosiert?
Hyaluron ist an sich ein wirklich toller Inhaltsstoff, der die Haut sofort bis in die tiefen Hautschichten durchfeuchtet, sie direkt prall und gepflegt aussehen lässt und kleine Trockenheitsfältchen wegzaubert, zumindest wenn der verwendete Hyaluronkomplex richtig formuliert ist und aus unterschiedlich großen Molekülen besteht.
Hyaluron ist grundsätzlich ein körpereigener Stoff, das bedeutet, dass man an sich eigentlich nicht allergisch darauf reagieren kann, was die meisten Hyaluronprodukte (natürlich abhängig von der jeweiligen Formulierung) auch für empfindliche Haut geeignet macht. Hyaluron kann ein Vielfaches seines Eigengewichts an Wasser speichern (bis zu 1000fach, teilweise sogar 6000fach), was aber bei einer Überdosierung auch dazu führen kann, dass die oberste Hautschicht aufgeschwemmt wird. In dem Fall ist die Haut weniger widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen, wie beispielsweise Bakterien oder Pilzen. Das kann zu Infektionen oder Reizungen führen. Außerdem kann die Haut dann empfindlicher auf andere Inhaltsstoffe reagieren und zum Beispiel ein Vitamin C Produkt, das vorher keine Probleme gemacht hat, führt in Kombination mit einem hochdosierten Hyaluronserum plötzlich zu Reizungen. Auch bei der Perioralen Dermatitis steht Hyaluronsäure oft als Auslöser im Verdacht, weshalb man damit vorsichtig sein sollte, wenn man zu Überreaktionen neigt. 

Was muss man bei der Anwendung beachten, damit Hyaluronprodukte richtig wirken?
Ein weiteres Problem von Hyaluronprodukten ist die Tatsache, dass die Feuchtigkeit, die das Hyaluron eigentlich in unsere Haut schleusen soll, sehr schnell verdampft. Das muss man sich vorstellen, als würde man Wasser auf eine 37 Grad warme Oberfläche geben und dann einfach abwarten. Früher oder später wäre das Wasser weg, weil es verdampft ist. Genau so funktioniert das auch mit unserer Haut, was im Fall von Hyaluron zum einen dazu führen kann, dass es schlichtweg nicht sehr effektiv ist, wenn es direkt wieder verdampft und die Haut zum anderen noch mehr austrocknen kann, weil es die Feuchtigkeit aus der Umgebung und in dem Fall aus der Haut bindet. Wichtig ist hier also, dass man entweder anschließend direkt ein okklusives Produkt verwendet, das die Feuchtigkeit in der Haut einschließt, wie einen Moisturizer oder ein Face Oil, oder aber Hyaluronprodukte verwendet, die direkt eine Fettkomponente enthalten. 

Welche Alternative gibt es zu Hyaluron?
Diese sehr stark feuchtigkeitsspendenen Eigenschaften der Hyaluronsäure bekommt man eigentlich mit keinem anderen Inhaltsstoff. Sehr nah dran kommt jedoch „Snow Mushroom“, zu Deutsch „Schneepilz“. Das ist ein weißer, fast durchsichtiger Pilz mit schwammartiger Struktur, der nicht nur für schöne Haut zum Einsatz kommt, sondern in der traditionellen chinesischen Kräutermedizin bereits seit Jahrtausenden vor allem in Kapselform verwendet wird. Er soll gegen Bluthochdruck und Erkältungen wirken und ist außerdem stark antioxidativ. Neben seiner wasserbindenden- und befeuchtenden Fähigkeit ist der Pilz auch reich an pflanzlichen Polysacchariden, die die natürliche Schutzfunktion der Haut stärken und der Haut einen gesunden Glow verleihen.
Snow Mushroom Extrakt ist beispielsweise im CLE Lifting Mist enthalten. Der feine Mist spendet besonders intensive Feuchtigkeit, strafft und verleiht dem Teint ein gesundes Aussehen. Der Snow Mushroom Extrakt zieht dank seiner winzigen Partikel leicht in die Haut ein und lindert Entzündungen.

Kann Snow Mushroom die Probleme der Hyaluronsäure lösen?
Tatsächlich gibt es die Probleme, die es bei Hyaluronprodukten gibt, auch bei Snow Mushroom Produkten. Auch hier kann die Haut bei einer Überdosierung aufgeschwemmt werden, der Vorteil ist jedoch, dass Snow Mushroom schlichtweg seltener so hoch in Hautpflegeprodukten dosiert wird, wie Hyaluronsäure und die Wirkung einfach nicht ganz so stark ist.
Außerdem besteht auch beim Schneepilz das Problem der Verdunstung. Auch hier sollte man also anschließend ein okklusives Produkt verwenden, um die Feuchtigkeit optimal in der Haut einzuschließen. Dann ist der Schneepilz jedoch eine tolle natürliche Alternative zu Hyaluronsäure, die zudem auch noch vegan ist.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Verfügbar
ISNTREE Hyaluronic Acid Water Essence ISNTREE Hyaluronic Acid Water Essence
Inhalt 50 Milliliter (56,00 € * / 100 Milliliter)
28,00 € *
In den Warenkorb
Verfügbar
Verfügbar
Verfügbar
ISNTREE Hyaluronic Acid Special Trial Kit ISNTREE Hyaluronic Acid Special Trial Kit
Inhalt 70 Milliliter (32,86 € * / 100 Milliliter)
23,00 € *
In den Warenkorb
Nicht verfügbar
MISSHA Super Aqua Ultra Hyalron Skin Essence (Essence in Toner) MISSHA Super Aqua Ultra Hyalron Skin Essence...
Inhalt 200 Milliliter (11,50 € * / 100 Milliliter)
23,00 € *
In den Warenkorb
Verfügbar
CLE Lifting Mist CLE Lifting Mist
Inhalt 50 Milliliter (42,00 € * / 100 Milliliter)
21,00 € *
In den Warenkorb