@kbeautyhouse.de
Gratis Tester
Schnelle Lieferung

Gesichtsreinigung bei Akne – Do’s & Dont’s

Schmerzende Pickel, Rötungen und im schlimmsten Fall sogar dauerhafte Narben – Akne kann einem das Leben schwer machen und wer selbst darunter leidet oder gelitten hat, wird wissen, wie sehr einen dieser Hautzustand im Alltag beeinflussen kann. Das Abdecken dauert und auch bei der Skincare Routine gilt es einiges zu beachten, um die eh schon gerötete und geschädigte Haut nicht noch mehr zu stressen. Auch bei der täglichen Reinigung aknegeschädigter Haut gilt es einiges zu beachten und wir verraten deshalb heute alle Do’s & Dont’s zur Gesichtsreinigung bei Akne.

Akne verstehen- Woher kommen die Unreinheiten?
Um der Akne mit den richtigen Produkten den Kampf anzusagen, ist es zunächst wichtig, zu verstehen, woher die Akne überhaupt kommt. Es gibt mehrere Gründe und Ursachen für die lästigen Pickel, die häufigsten sind jedoch zum einen ein hormonelles Ungleichgewicht oder die falschen Produkte. Hormonelle Akne tritt zum einen oft in der Pubertät auf, kann aber auch später zum Problem werden, beispielsweise nach dem Absetzen der Pille, während oder nach einer Schwangerschaft oder wenn eine andere Störung des Hormonhaushalts vorliegt. Hier können oft ein*e Dermatolog*in oder ein*e Endokrinolog*in helfen, denn leider kann man bei hormoneller Akne zwar mit den richtigen Produkten das Hautbild verbessern, man geht damit aber nicht die Ursache des Problems an.
Anders sieht das bei Akne aus, die durch die Verwendung von für die Person falschen Produkten entsteht. Hier lässt sich das Problem oft relativ schnell mit den für sich richtigen Produkten lösen und die Akne wird effektiv gemindert, oder verschwindet gar ganz.

Die richtigen Reinigungsprodukte bei Akne – Worauf sollte ich achten?
Wir wollen heute vor allem auf die Gesichtsreinigung bei aknegeschädigter Haut eingehen, denn bereits in diesem 1. Schritt der Skincare Routine kann man bereits vieles falsch machen.
Die Todsünde schlechthin im Bereich Hautpflege ist natürlich der Klassiker: Die Haut gar nicht oder nur unzureichend reinigen. Wie auch schon unsere Mütter werden auch wir nicht müde, immer und immer wieder zu betonen: Abschminken ist das A&O! Wer geschminkt ins Bett geht, kann sich sicher sein, am nächsten Morgen mit mindestens einem Pickel aufzuwachen. Vor allem bei öliger Haut, die eh schon zu Akne neigt, ist die abendliche Reinigung außerdem auch dann wichtig, wenn man den Tag ohne Makeup verbracht hat, denn auch dann sammeln sich Talg und Schmutz auf der Haut.
Wir empfehlen zur Reinigung gerne die Double Cleanse Methode, bei der man zunächst einen ölhaltigen Reiniger verwendet und anschließend ein Gel, einen festen Reiniger, oder einen Schaum. Der Cleansing Balm oder das Öl schmilz das Makeup regelrecht von der Haut und mit dem Gel oder Schaum werden durch sanfte Tenside auch kleinste Reste von der Haut genommen. Öle oder Balms funktionieren übrigens auch hervorragend bei fettiger Haut und Pickeln, man sollte jedoch darauf achten, dass man Produkte verwendet, die besonders reizarm sind, entzündungshemmend und antibakteriell wirken und somit direkt im ersten Schritt der Routine etwas gegen die Pickel tun.
Als Öl oder Balm empfehlen wir bei öliger und aknegeschädigter Haut zum Beispiel das ITSSKIN Green Tea Calming Cleansing Oil. Das zartschmelzende Öl mit Zuckerrohr, Grapefruit und Grüntee - Extrakten entfernt sanft und gründlich Verunreinigungen und MakeUp-Reste. Gleichzeitig beruhigt es irritierte Haut und pflegt sie seidig weich. Der sanft aufhellende Effekt von Extrakten aus grünem Tee lässt den Teint jugendlich strahlen, das Hautbild wird klar und frisch, während Makeup gründlich entfernt wird.
Einer unserer absoluten Favoriten unter den Cleansing Balms bei Pickeln und unreiner Haut ist außerdem der BANILA CO Clean it Zero Cleansing Balm Purifying. Der enthält Extrakte aus 7 verschiedenen Kräutern wie zum Beispiel Tigergras, das beruhigt, Rötungen lindert und die Haut bei der Heilung unterstützt.
Anschließend sind wir große Fans des SOMEBYMI AHA-BHA-PHA Miracle Acne Clear Foam. Die optimal eingestellte Kombination aus den milden Peelingsäuren AHA, BHA und PHA löst alte Hautschüppchen und reinigt die Haut porentief. Gleichzeitig lindert der Reinigungsschaum Entzündungen, lässt die Haut nachhaltig heilen und versorgt mit viel Feuchtigkeit. Pickel können schneller abheilen und eventuelle Narben werden gemindert.

Was ist bei der Reinigung aknegeschädigter Haut sonst noch wichtig?
Da es sich bei Akne um Entzündungen in der Haut handelt, was eigentlich immer mit Bakterien einher geht, ist Sauberkeit das A&O. Bedeutet: Wer ein Washcloth verwendet, um den Reiniger vom Gesicht zu nehmen, sollte dieses unbedingt nur einmal verwenden und anschließend auf mindestens 60 Grad waschen. Gleiches gilt für Handtücher, auch die sollte man bei Akne nicht öfter verwenden und immer heiß genug waschen, um Bakterien abzutöten. Auch bei Tools wie Gesichtsbürsten sollte man unbedingt aufpassen, dass sie nicht zur Bakterienbrutstätte werden. Am besten sind Bürsten mit dickeren Silikonborsten, denn die sind antibakteriell und lassen sich leicht reinigen.
Außerdem sollte man darauf achten, die Haut nicht zu sehr mechanisch zu reizen, also kein Rubbeln oder Reiben, lieber chemisch peelen, als mechanisch und auch wenn‘s schwerfällt: Finger weg von den Pickeln!
Wer diese Tipps beherzigt, kann das Hautbild oft mit den richtigen Produkten wieder in den Griff kriegen und Pickel gehören bald der Vergangenheit an.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Verfügbar
 Its skin Green Tea Calming Cleansing Oil ITSSKIN Green Tea Calming Cleansing Oil
Inhalt 145 Milliliter (8,28 € * / 100 Milliliter)
12,00 € *
Verfügbar
BANILA CO Clean it Zero Cleansing Balm Purifying BANILA CO Clean it Zero Cleansing Balm Purifying
Inhalt 100 Milliliter
24,90 € *